Behind the Scenes mit OPUS Fashion.

Was macht eigentlich ein Creative Stylist?

18/07/2018

Stylisten agieren oft im Hintergrund der Mode- und Kreativbranche. Doch wie sieht der Arbeitsalltag einer Creative Stylist aus?

Stylisten arbeiten mit Fotografen und Models zusammen und realisieren Shootings. Sie arbeiten in sehr unterschiedlichen Bereichen: Es gibt Stylisten für Werbung, Kampagnen oder Modemagazine. Bei OPUS arbeiten Leonie, Rebecca und Nicita als Creative Stylists. Wie ihr Aufgabenprofil genau aussieht und was die Anforderungen einer Creative Stylist sind, haben sie uns in einem exklusiven Interview erzählt:

Wie würdet ihr den Beruf als Creative Stylist beschreiben?

Nicita: Unser Kommunikationsmedium ist das Bild. Die Aufgabe von Stylisten besteht darin, Ideen in Bilder umzusetzen. Wir haben einen sehr guten Blick für die neusten Trends in Mode, Styling, Make Up und Interior. Wir gestalten die Outfits und setzen Models perfekt in Szene.

Behind the Scenes mit OPUS Fashion.

Vor jedem Shooting werden die Outfits definiert und abgestimmt.

Ihr arbeitet als Creative Stylists bei OPUS. Was unterscheidet euren Beruf von anderen Stylist Berufen?

Leonie: Die gemeinsame Basis stellt die Zusammensetzung der Outfits dar. Darüber hinaus gehört zu unseren Aufgaben als Creative Stylists aber auch die Still-Fotografie sowie die Planung und Umsetzung aufwändiger Dekorationen und Set Designs. Diese Konzepte erstellen wir in Austausch mit anderen Fotografen und Web Designern. Als Creative Stylists agieren wir also nicht nur im Hintergrund, sondern treten auch aktiv im Merchandising auf.

Behind the Scenes mit OPUS Fashion.

Noch einmal prüfen, ob alles richtig sitzt.

Welche Aufgaben habt ihr und wie sieht ein normaler Arbeitsalltag für euch aus?

Rebecca: Kein Tag gleicht dem anderem und es warten ständig kreative Herausforderungen auf uns. Unser Ziel ist es, die Idee des Designs durch die beste Präsentation der Ware an unsere Kundinnen zu transportieren. Dies geschieht auf allen Ebenen, die unsere Ware durchläuft – von der Entstehung, über die Outfit-Kombinationen, bis zum Arrangement auf der Verkaufsfläche unserer Handelspartner. Dazu gibt es immer neue Ideen und Innovationen, die wir mit anderen Abteilungen besprechen und visualisieren.

Leonie: Unser Team besteht aus Fotografen, Digital Operators, Hair & Make Up Artists und Creative Stylists. Darüber hinaus bilden wir die Schnittstelle zwischen Modedesign, Webdesign und Vertrieb. Während eines Model- oder Still Shootings schaffen wir den Rahmen für einen reibungslosen Ablauf und für eine positive Stimmung am Set. Wir sorgen also nicht nur dafür, dass Models ins richtige Licht gerückt werden, sondern auch, dass sie sich am Set wohl fühlen. Nach den Fotoproduktionen begleiten wir jeden einzelnen Artikel bis auf die Verkaufsfläche. Dazu besuchen wir zum Beispiel regelmäßig unsere Einzelhandelspartner und zeigen, wie die Kollektion optimal präsentiert werden kann.

Behind the Scenes mit OPUS Fashion.

Noch ein letzter Feinschliff – dann kann das Shooting losgehen.

Für alle, die sich für diesen Beruf interessieren: Welche Voraussetzungen müssen mitgebracht werden?

Nicita: Ganz klar: jede Menge Kreativität, handwerkliches Geschick und ein gutes Auge für Stile und Trends. Wichtig sind selbstverständlich auch eine große Portion Neugier, sowie eine gewisse Intuition. Auch Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Selbstorganisation sind natürlich stark gefragt.

Behind the Scenes mit OPUS Fashion.

Nach ein paar Aufnahmen – dann ist das Foto im Kasten.

Vielen Dank für den Einblick. Wir freuen uns schon auf die nächste Kampagne.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.