Unser Insidertipp: Die Wiesn abseits der Wiesn

26/09/2013

O Zapft is: Seit dem letzten Wochenende herrscht auf der Münchner Theresienwiese wieder Hochkonjunktur. Knapp sieben Millionen Besucher pilgern zum Oktoberfest, um bei Maß und Hendl „A moards Gaudi“ zu feiern. Die Tracht wird hier groß geschrieben, doch die Tradition bleibt beim größten Volksfest der Welt leider häufig auf der Strecke (oder unter der Bierzeltgarnitur). Doch die Münchner lieben ihre Brauchtümer und haben sich deshalb für Nostalgie-Verliebte etwas ganz besonderes überlegt. Die Oide Wiesn abseits der Wiesn lässt alte Traditionen wieder aufleben und mausert sich zum echten Geheimtipp.

Schaustellerische Attraktionen, beschauliche Festzelte und ein besonderer Flair – Im südlichen Teil der Theresienwiese schwelgen die Münchner in Nostalgie und reisen zurück in die Vergangenheit und vor allem, zurück zur Gemütlichkeit. Hier lässt die Oide Wiesn alte Traditionen wieder aufleben. Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums wurde 2010 erstmals ein sogenanntes Historisches Oktoberfest gestaltet. In den Folgejahren hatte die Oide Wiesn aber so einen gigantischen Erfolg, dass sie auch dieses Jahr, zum 180. Geburtstag des Oktoberfestes und auf vergrößerter Fläche wieder stattfindet.

Oide_Wiesn_historisches_Oktoberfest_in_Muenchen_Detail

Auf dem abgezäunten Gelände präsentierten sich historische Fahrgeschäfte, Festzelte und andere historische Attraktionen wie beispielsweise eine Steckerlfischbraterei, ein Kettenkarussel oder ein Zuckerwattestand. Neben den Volksfest-Klassikern wie Schiffsschaukel und Kettenflieger finden sich aber auch Fahrgeschäfte aus den 50er-Jahren, deren Leuchtreklame noch an den Glanz vergangener Zeiten erinnert. Nicht umsonst wird die Oide Wiesn auch als die „Sehnsucht der Münchner“ bezeichnet. Es ist die Erinnerung an alte Kindertage und die Rückbesinnung auf bayerisches Brauchtum und Entschleunigung, die das alte Oktoberfest so beliebt machen.

Dieser Trend zeigt sich nun auch deutlich in der Trachtenmode – traditionelle Dirndl in den klassischen Farben und Schnitten erobern die Theresienwiese zurück! Ein Prosit auf die Nostalgie und den Retrocharme im Trachtenlook.

Infos:

Die Oide Wiesn findet parallel zum Oktoberfest von 21.09. bis 06.10.2013 auf dem südlichen Teil der Theresienwiese statt und ist ein vom Oktoberfest abgetrennter Bereich. Der Eintrittspreis/Ticketpreis beträgt 3,– Euro pro Person. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres haben freien Eintritt. Mehr Infos auf: www.oide-wiesn.de

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.