Weiße Shirtbluse von someday Fashion.

Starke grafische Prints als Future Looks

25/07/2018

Die Zukunft in der Mode strahlt jetzt großem Optimismus aus. Und zwar mit futuristischen, geradlinigen Printmustern, die eher ein Spiel mit Licht darstellen, als konkrete Motive. So sehen die neuen Future Looks aus.

Colorblocking, das bedeutet heute viel mehr als ein Shirt, in zwei goße Farb-Blöcke unterteilt ist. Das Colorblocking wandert jetzt in großflächige, platzierte Muster, die aber immer grafisch bleiben. Dabei enstehen auf fließenden Styles wie Blusen und T-Shirts zukunftsweisende Farbkombinationen, mit denen wir vor ein paar Jahren – zu Zeiten eines sehr zurückhaltenden Minimalismus – noch gar nicht gerechnet haben.

Mantel von someday Fashion.

Die Farbe Mute Mustard bringt unsere Looks zum Strahlen.

Doch jetzt halten Farben Einzug im unseren modernen, unkomplizierten Future Looks. Das heißt, dass all die zeitlosen, nachhaltigen Werte aus dem Minimalismus erhalten bleiben, durch die starken, grafischen Prints aber eine große Dosis Optimismus verpasst bekommen.

Im Mittelpunkt stehen dabei zwei Farben. Ein leicht abgetöntes und doch strahlendes Gelb namens Mute Mustard. Es begegnet uns in Kombination mit dunklem Schwarz und klarem Weiß. Daneben gibt es einen beerigen Farbton namens Wild Pink, der sich hervorragend mit erdigen Farben, Weiß oder Dunkelblau kombinieren lässt. All diese Farben wirken zusammen lebendig, fast sportlich, und bewahren sich doch immer eine feminine Eleganz.

acke von someday Fashion.

Ein warmer Fuchsia Farbton ist ein toller Kontrast zu der kommenden Herbstsaison.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.