Sweater von someday Fashion.

Powerful Color Blocking – So sehnen wir den Frühling herbei

19/12/2018

Was gibt es Schöneres, als nach den gediegen festlichen Feiertagen mit kontrastreichem Color Blocking dem Saisonwechsel entgegenzufiebern? Das Beste daran: Niemand muss frieren. Denn die Trendfarben für den Frühling 2019 haben wir jetzt schon in die ersten Winterlooks integriert.

Die kommende Saison meint es ernst mit den Kontrastfarben. Color Blocking begegnet uns in sehr klaren Knallfarben. Und die beiden schönsten sind das kräftige Riot Red und das strahlende Contemporary Blue.

Color Blocking: Riot Red

Strickejacke von someday Fashion.

Neue Power Color im Frühling: Riot Red.

Dieses Rot hat es in sich. Manche nennen es retro. Doch in seiner Klarheit hat Riot Red auch immer eine futuristische Anmutung. So oder so, die Farbe aktiviert. Sie macht wach und ist ein echter Hingucker. Deshalb wirkt sie auf unkomplizierten Schnitten und hochwertigen Stoffen besonders schön. Einrahmen und abtönen lässt sie sich durch Outfit-Kombinationen mit beruhigendem Schwarz und neutralem Weiß. Aber auch ein kräftiges Rosé lässt sich im Color Blocking unkompliziert neben dem Knallrot platzieren.

Color Blocking: Contemporary Blue

Strickjacke von someday Fashion.

Mit der neuen Power Color Contemporary Blue begrüßen wir den Frühling.

Das zeitgenössische an diesem Blau? Es geht in die Vollen. Dieses royal leuchtende Blau ist kaum abgetönt und erinnert so an frische Blumen – wie Iris oder Vergissmeinnicht – oder einen besonders klaren Frühlingshimmel. Die kraftvolle Farbe kann aber auch sehr elegant wirken. Besonders, wenn sie mit neutralem Schwarz und klassischem Beige kombiniert wird. Doch auch bei diesem leuchtenden Blau gilt: Der Schnitt sollte nicht von der Farbe ablenken. Und so begegnet uns Contemporary Blue auch passenderweise besonders häufig auf zeitgenössisch minimalistischen Pullovern, Hosen und Blusen.

Großflächig oder kleinteilig? Alles ist möglich

Das Besondere an dieser Form des Color Blockings ist, dass es sowohl auf kleinen, als auch auf großen Flächen funktioniert. Manchmal reicht es, wenn der Ärmel eines geometrisch geschnittenen Pullovers eine andere Farbe hat als der Body. Oder die Vorderseite Schwarz, die Rückseite aber Beige ist. Manchmal entsteht ein besonders schönes Color Blocking, jedoch durch ein feines grafisches Muster, bei dem geometrische Linien auf Blusen oder Shirts verwoben werden. Ein weiteres wichtiges Element sind und bleiben die Galonstreifen auf Hose oder Blazer.

Egal in welcher Form, Riot Red und Contemporary Blue zeigen uns jetzt farbenfroh den Weg aus der dunklen Jahreszeit.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.