Mitarbeiterliebling Jenice

01/04/2020

Jenice arbeitet seit mehr als zwei Jahren bei Opus als Merchandise Controller. Sie erzählt uns, wie sie in die Modebranche gestartet ist und wie es in ihrem Kleiderschrank aussieht.

Jenice, erzähl uns doch mal, wie bist du eigentlich in die Modebranche gestartet?

Bevor ich in der Modebranche Fuß gefasst habe, habe ich nach dem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur absolviert. In dieser Zeit konnte ich verschiedene Erfahrungen bei der Organisation und Durchführung von Kulturveranstaltungen und Kunstprojekten sammeln. Im Anschluss daran habe ich mein Studium mit dem Schwerpunkt Bekleidungsmanagement im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik aufgenommen. Nebenbei habe ich im Bekleidungseinzelhandel gearbeitet, weil es mir wichtig war, die Prozesse in der Modebranche noch näher kennenzulernen.

Wie sieht dein Kleidungsstil aus?

Ich würde meinen Stil als schlicht, clean und sportlich beschreiben. Kein Wunder also, dass die Hälfte meines Kleiderschranks mit weißen Pieces gefüllt ist. Diese Farbe ist für mich der perfekte Allrounder. Die andere Hälfte meines Kleiderschranks besteht aus gedeckten Farbtönen wie Beige, Braun, Khaki oder auch Blau.

Mitarbeiterliebling von OPUS Fashion.
Jenice liebt den Frühling und die frischen Looks in der Saison.

Welchen Look trägst du aktuell am liebsten?

Aus unserer aktuellen Kollektion hat es mir ein Look besonders angetan: die Kombination aus Plisseerock und Strickpullover. Der Look war von Anfang an einer meiner Favoriten. Der feminine Plisseerock und der sportliche Pulli – das bin einfach ich.

Wie verbringst du die Frühlingszeit?

Am meisten freue ich mich darauf, bei schönem Wetter wieder Zeit draußen zu verbringen. Ganz oben auf meiner Liste stehen: die Sonne zu genießen und ein Eis zu essen. Außerdem treibe ich gerne Sport im Freien. Wenn das Wetter mitspielt, gehe ich gerne eine Runde Joggen oder Inliner fahren.

Jenice, eine letzte Frage, wie würdest du dich in drei Worten beschreiben?

Geduldig, fröhlich und emphatisch.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.