Künstlerin Bettina Hachmann in weißer Stehkragen Bluse von OPUS Fashion

Im Gespräch mit Künstlerin Bettina Hachmann

25/03/2016

Die Künstlerin Bettina Hachmann malt und kollagiert wunderbare, ausdruckstarke Werke in ihrem Atelier auf dem Wasserschloss Wissen bei Weeze. Und sie trägt gern OPUS. Wir wollten von ihr wissen, was Kunst, Kreativität und persönlicher Stil für sie bedeuten.

Liebe Bettina Hachmann, was bedeutet Kunst eigentlich für Sie ganz persönlich? Was ist Kunst?

Das ist eine Frage, über die man eine Doktorarbeit schreiben könnte. Aber ich bleibe mal dabei, was Kunst für mich persönlich ist: Kunst ist für mich ein Lebensgefühl. Es ist die Art, wie ich in die Welt schaue, was ich sehe und wahrnehme.
Es ist für mich ein Ausdrucksmittel, eine Möglichkeit, ohne Worte zu erzählen.
Kunst schafft Freiraum im Kopf, fordert mich immer wieder aufs Neue heraus, lässt mich aber genauso gut zur inneren Ruhe finden. Kunst ist für mich einfach ein Lebenselixier!

Kunstwerk von Bettina Hachmann Malerei mit Collage

Von grob zu fein: Die Kunst von Bettina Hachmann hinterlässt bewegende Spuren.

In wie fern verbinden sich in Ihrem Leben Alltag und Kunst?

In meinem Leben gehören Alltag und Kunst einfach zusammen. Ob es mein Zuhause ist, in dem ich mit Kunst lebe, oder mein Bedürfnis, mich immer wieder aufs Neue auf die Entdeckungsreise meiner eigenen Gestaltungskräfte zu begeben. Das erfüllt mein Leben und ist einfach nicht von einander zu trennen.

Welche Art der Kleidung spiegelt die von Ihnen beschriebene Sicht auf das Leben wieder?

Ich mag Kleidung, die so gut zu mir passt, dass ich sie morgens anziehe und mich den ganzen Tag darin wohl fühle, ohne weiter darüber nachdenken zu müssen.
Schöne Stoffe und Texturen, eine Mischung aus sanften Farben und schönen Materialien: Lässigkeit und Klarheit.

Was ist für sie persönlich das perfekte Outfit für eine Vernissage?

Das perfekte Outfit ist eins, in dem ich mich rundum wohl fühle. Ich möchte mich frei fühlen, um mit ganzer Aufmerksamkeit meine Malerei und mich vorzustellen.
Darum trage ich gerne schlichte Kleidung, die meinen Typ gut unterstreicht. Grau in allen Facetten liebe ich besonders! Aber Weiß und Schwarz gehören auch dazu.
Um das ganze nicht zu streng werden zu lassen, sind große Tücher oder Schals immer ein Muss. Außerdem fühle ich mich darin so gut eingehüllt… Schon oft habe ich gehört, dass meine Kleidung und meine Kunst einfach gut zusammen passen. Das freut mich!

Bettina Hachmann in weißer Bluse, großem Tuch und schwarzer Hose von OPUS

Künstlerin Bettina Hachmann ergänzt ihren puren Stil mit texturierte Tücher.

Was empfinden Sie als guten Stil, wenn es um Mode geht?

Guter Stil ist für mich, Kleidung zu tragen, die den eigenen Typ unterstreicht! Das setzt allerdings voraus, dass man weiß wer man ist und was zu einem passt.

Welche Person oder welche Erfahrungen haben ihren Umgang mit Mode geprägt?

Wer, das weiß ich nicht, aber was: Vielleicht schon da meine Suche nach persönlichem Ausdruck? Als Jugendliche hat es mir Spaß gemacht mich individuell zu kleiden. Secondhand- Läden waren für mich eine Schatzkiste, Pullover in Oversize habe ich mir gestrickt, Kleidung bemalt und oft musste auch die Nähmaschine her, damit es persönlicher wurde. Zwei Vorlieben bin ich treu geblieben: weiße Hemden mit Stehkragen und große Tücher. Ich freue mich, dass Sie diese in Ihrer Opus Kollektion haben! Heute kleide ich mich deutlich schlichter als früher. Ich habe ja in meiner Malerei meine Ausdrucksmöglichkeit gefunden. Aber Mode macht mir nach wie vor einfach Spaß!

Closeup Schwarz-Weiß Portrait und Outfit Bild

Alltag und Kunst, Stil und Ästhetik sind bei Bettina Hachmann eng verwoben.

Clear, designed, brainy und natural: das sind die Werte, auf die sich OPUS bezieht. Können Sie sich damit identifizieren?

Clear, designed und natural emfinde ich als sehr passende Begriffe für Ihre Mode. Damit kann ich mich gut identifizieren. Mit brainy, also intelligenter Mode, da fällt mir die Verbindung etwas schwer.

Wer hat eigentlich die wunderschönen Fotos von Ihnen gemacht?

Die tollen Fotos sind in Essen bei „Picture People“ entstanden. Nicki, die Fotografin, hat auf liebevolle Weise meine schönen Seiten hervor gelockt.
Mein Sohn Paul hatte mir einen Gutschein geschenkt, damit ich mich mal von „außen“ sehen kann. Das war ein schönes Geschenk, denn ich habe mich selber nochmal ganz anders wahrgenommen!

Kunstwerk Malerei mit Kollage von Bettina Hachmann

„Eine Fläche muss etwas erlebt haben, um belebt zu sein.“ Bettina Hachmann

Sie haben einmal über Ihre Kunst gesagt: Eine Fläche muss etwas erlebt haben, um belebt zu sein. Denken Sie, man könnte diese These auch auf die Frage nach Schönheit und Charisma ausweiten?

Ja, da bin ich mir sicher! Es gibt natürlich die Schönheit der Jugend. Die ist einfach wunderbar. Aber dann gibt es auch das Charisma, das Menschen haben, die wirklich für das Leben brennen! Und das fasziniert mich besonders. Ich kenne so viele spannende Menschen, die im Alter auf Ihre eigene Weise wunderschön sind. Ich finde es so wichtig, dass wir innehalten, In einer Zeit, in der die Schönheit der Jugend um jeden Preis verfolgt wird. Wir sollten Innehalten um die Schönheit gelebten Lebens zu entdecken! Ich möchte meine Lachfalten und auch die Sorgenfalten – die zu mir gehören – lieben lernen. Denn sie erzählen von meinem intensiven Leben.

Beruhigte Risse, unruhige Flächen – das ist eine Art Ihre Kunst zu beschreiben. Wie wichtig ist Ihnen das Spiel mit sinnlichen Gegensätzen?

Das Sinnliche in meiner Kunst spielt schon bei der Bearbeitung eine große Rolle!
Die Entstehung meiner Bilder folgt einem sehr haptischen Prozess. Ich behandele die Flächen auf vielfältige Weise. Zu Beginn gehe ich sehr expressiv an die Arbeit: Farbe wird aufgetragen und dann wieder kraftvoll heruntergewaschen oder sogar abgekratzt… Je weiter die Gestaltung voran schreitet, desto sanfter wird auch die Arbeitsweise. Zum Ende hin wird die Farbe vorsichtig mit einem weichen Pinsel aufgestrichen, mit einem Tuch wird am Ende der Wachs zart eingerieben.
Solange, bis mich das Bild in Ruhe lässt. Das sind alles sehr sinnliche Arbeitsweisen.
Aber auch das Bild selbst lebt für mich genau von diesem Gegensatz. Verletzung und Heilung! Von der aufgewühlten Fläche zur Stille. Ich denke, dass ist der Spagat, den wir alle aus unserem Leben kennen. Und das ist spannend und macht das Leben aus: genau diese sinnlichen Gegensätze!

Feine und grobe Spuren in nebligem Blau-Grau von Bettina Hachmann

Die Kunst von Bettina Hachmann bietet eine neue Perspektive.

Macht Kunst Sie glücklich?

Ja, Kunst macht mich glücklich! Es ist ein großes Geschenk an mein Leben, dass ich mich über die Sprache der Kunst ausdrücken kann. Aber mindestens genauso glücklich macht mich meine Familie: meine 4 Kinder und mein Enkelkind!


Wie kann man Ihre Kunst live erleben?

Ich habe gerade in Bonn-Bad Godesberg in der Galerie Bernd Bentler eine schöne Ausstellung! Aber ich freue mich auch auf Besucher in meinem Atelier auf Schloss Wissen bei Weeze. Mein Atelier ist in einem Wasserschloss. Ein Ausflug an den Niederrhein und in mein Atelier lohnt sich immer. Allerdings ist es wichtig, sich vorher anzumelden. Ich habe keine festen Öffnungszeiten.

Kunstwerk von Bettina Hachmann mit dunkler Horizont-Linie

Die Tiefe lässt sich erahnen: Ein Gemälde von Bettina Hachmann.

Was sind die nächsten Ziele für Sie und ihre Kunst?

Im Juni geht es nochmal nach Paris. Ich werde dort eine neue Grafik erstellen.
Darauf freue ich mich schon sehr!

Im Juli werde ich dann auf der Art Sylt zu sehen sein, vertreten durch die Galerie Bernd Bentler! Ich liebe den Norden, die Dünen und das Meer! Ich finde meine Bilder haben etwas Nordisches und passen gut auf die Insel. Ich habe lange im Norden gelebt und das hat meine Farbwelt sehr geprägt.

Zu meinen Zielen gehört die Teilnahme an großen Messen, wie zum Beispiel der Art Karlsruhe.

Ich bin gespannt, was sich noch alles entwickelt!
Es ist für mich eine aufregende Zeit!

Bettina Hachmann Kunstwerk Malerei mit Collage

Unverwechselbare Flächen mit Charakter: Das macht diese Kunst aus.

teilen

2 Gedanken zu „Im Gespräch mit Künstlerin Bettina Hachmann

  1. Johanna

    Toller Artikel mit einer großartigen Künstlerin 🙂 Solche Beiträge sind echt interessant und solche Models würde ich gerne öfter sehen – Frauen mit echter Ausstrahlung :)!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.