Für den süßen Hunger zwischendurch: Café Herr Max

19/02/2013

Wenn man das Café Herr Max beschreiben will, reichen eigentlich erst mal drei Worte: entzückend, entzückend und entzückend! Und dann direkt viele mehr: köstlich, verspielt, vintage, detailverliebt, handgemacht, entspannt und und und.

Herr Max ist ein kleines Café im Hamburger Schanzenviertel, das selbstgemachte Kuchen, Tartes, Pralinen und vieles mehr anbietet. Das alte Milchgeschäft von 1905 mit seinen verzierten Kacheln, der verschnörkelten Säule mitten im Raum, den alten, aufbereiteten Möbeln und den hohen Decken ist die perfekte Location für diese leckeren Köstlichkeiten. Von seiner fluffigen Schokomousse-Torte über den kanadischen Käsekuchen bis hin zu den unterschiedlichsten Tartes – die Gaumenfreuden von Herr Max sind ein Hochgenuss! Unser Liebling sind aber die kleinen Zitronen-Limonen-Tartes. Herrlich frisch und ein echtes Geschmackserlebnis! Übrigens: Wenn es mal voll ist, was spätestens jedes Wochenende passiert, könnt ihr alles auch einpacken lassen und mit nach Hause nehmen. Yummie!

Herr Max, Schulterblatt 12, 20357 Hamburg, www.herrmax.de

K1_Opus_Cafetipp_Hamburg_HerrMax

Fotos: Julia Maria Max

Fotos: Julia Maria Max

 

teilen

Ein Gedanke zu „Für den süßen Hunger zwischendurch: Café Herr Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.