Bauhaus in Dessau

Bauhaus Jubiläum – 100 Jahre Design, Kunst und Architektur

03/08/2019

Das Bauhaus ist die berühmteste Kunstschule der Moderne. Zwischen 1919 und 1933 war es nicht nur Bildungsstätte für Kreative, sondern auch gleichermaßen ein Ort für regen Austausch zwischen Schülern und Lehrern.

Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums werfen wir einen Blick auf die Geschichte und auf die Bedeutung des Bauhauses für die Gegenwart.

Geschichte

Das Bauhaus wurde 1919 vom deutschen Architekten Walter Gropius als Schule für Kunst und Design gegründet. Die von avantgardistischen Idealen geleitete Schule vereinte die verschiedenen kreativen Bereiche zu einem ganzheitlichen Konzept, das auf Malerei, Bildhauerei, Design, Architektur, Film, Fotografie, Textilgestaltung, Töpferei, Theater und Installationen angewandt wurde. Heute stellt das Bauhaus eine der einflussreichsten Bildungsstätten der Kreativszene dar.

Bauhaus, Dessau: Schulgebäude für Kunst und Design

Die Künstler

Für die Lehre in den Werkstätten berief Gründer Gropius zuerst den Bildhauer Gerhard Marcks und den Maler Lyonel Feininger, sowie den Künstler und Pädagogen Johannes Itten. Darauf folgten einige Zeit später die bekannten Künstler Wassily Kandinsky, Paul Klee, Georg Muche, Oskar Schlemmer und László Moholy-Nagy.

Die Lehre

Zu Beginn der Lehre an einer der Bauhaus Stätten in Weimar, Dessau oder Berlin stand eine einjährige Grundausbildung. Darin wurde mit Farbe, Form und Material experimentiert. Nachdem in diesem Jahr die Eignung der Schüler und Schülerinnen festgestellt wurde, folgte die praktische Arbeit in den Werkstätten. Dazu stand jede Werkstatt unter der Leitung eines Künstlers und eines Handwerkers. Anstelle von Professoren und Studenten gab es Meister, Gesellen und Lehrlinge.

Einblick in die Bauhaus Fakultät in Dessau

Die Grundidee

Das Bauhaus ist von zwei wesentlichen Grundideen geprägt. Kunst und Handwerk sollen miteinander vereint werden. Und alles ist schön, was funktioniert. Das Motto „form follows function“ steht wie kein anderes für die Werke des Bauhauses. So stehen funktionale und rationale Entwürfe im Vordergrund. Darüber hinaus wurde jeder Farbe eine bestimmte Eigenschaft und eine geometrische Form zugeordnet.

Bauhaus Klassiker: Barcelona Chair

Bis heute gilt das Bauhaus als einer der wichtigsten Einflüsse auf die Moderne. Obwohl es auch immer wieder Kritik und Gegenbewegungen gibt, beeinflussen die gestalterischen Prinzipien des Bauhauses weiterhin zahlreiche nationale und internationale Architekten, Künstler und Designer. Werke aus Zeiten des Bauhauses sind mittlerweile zu raren Sammler-Objekten geworden.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.