Animal Print von OPUS Fashion.

Animal Print Guide

08/05/2019

Leoflecken oder Zebrastreifen? Animal Prints sind weit mehr als nur ein kurzlebiger Trend. Jetzt können die Kleidungsstücke vielfältig kombiniert werden.

Animal Prints gehören in jeden gut sortierten Kleiderschrank. Vor allem Leoparden oder Zebra Prints sind besonders beliebt. Ihr findet den Animal Print too much? Wir sagen: Alles nur halb so wild! Denn in tragbaren Designs und in Kombination mit schlichten Basics wird der Animal Look alltagstauglich.

Animal Print Leo

Das Leoparden Muster hat sich mittlerweile schon zu einem echten Klassiker etabliert. Denn sie lassen sich trotz ihrer auffälligen Musterung relativ einfach kombinieren.

Wem der braun-beige Leo Print etwas zu wild ist, kann jetzt auf schlichtere Varianten zurückgreifen. Einzelne Shirts und Hosen mit Leo Print werden in dezenten und matten Blau- und Grüntönen gehalten und mit farblich abgestimmten Teilen kombiniert.

Animal Print von OPUS Fashion.
Der Animal Print lässt uns auch in diesem Sommer nicht los.

Eine Bluse mit Leo Muster macht sich beispielsweise gut zu einer Hose in Naturtönen, umgekehrt sieht eine Stoffhose mit Animal Print zu einem einfarbigen Oberteil ziemlich lässig aus.

Animal Print Zebra

Der Zebra Print ist die Alternative im Sommer. Mit den schwarz-weißen Streifen zieht ihr defintiv alle Blicke auf euch. Dazu kombiniert ihr einfach ein schwarzes oder weißes Kleidungsstück. Fertig ist der Zebra Look!

Leo oder Zebra? Für welchen Animal Trend entscheidet ihr euch im Sommer? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.