Geradliniges Shirt zur Stoffhose

Wenn aus geradliniger, eleganter Architektur Mode wird…

26/10/2016

Minimalistischer Auftritt, elementare Formensprache und trotzdem eine komplexe Komposition: So wirkte die prägende Architektur der 60er Jahre. Sie hat einen großen Einfluss auf moderne Mode und so unsere neue Kollektion aufs Schönste inspiriert.

Flucht des Salk Institute zwischen zwei Haeusern mit Bach des

Das Salk Institute von Louis I. Kahn in La Jolla, Kalifornien

Dunkelgraues Sweatshirt mit Funnelneck Kragen

Alle Spielformen des Lichts in das Design zu integrieren, dabei eine zeitlose Geometrie zu entwerfen und sich aufs Wesentliche zu konzentrieren, das sind die herausragenden Merkmale der Architektur von Louis I. Kahn. Auch wenn er als zweite Generation der Neuen Sachlichkeit nicht den selben Ruhm erlangte wie Mies van de Rohe oder Le Corbusier, so hat er diese Form der Gestaltung doch maßgeblich in die Stilwelt der 60er weitergetragen. Eine seiner philosophischen Kern-Aussagen lautet:

The nature of space reflects what it wants to be // Die Natur des Raumes reflektiert, was er sein möchte.

Schwarz-Weißes Architekturbild eines Treppenhauses und weißes T-Shirt mit reflektierendem Print

Das Yale Center of British Arts, ebenfalls von Louis I. Kahn in Yale, Connecticut

Graue Strickjacke mit Kragenaufschlaug und beiger Innenseite

Und Reflektion finden wir durch das Licht. Auch unsere Winterkollektion dreht sich um das Pure, das Wesentliche und Klare. Von Louis I. Kahn haben wir uns abgeschaut, wie durch eine kluge, durchdachte Komposition und das Spiel mit Lichtbrechungen – in unserem Fall sind das Farbschattierungen und Materialoberflächen – eine einladende Wärme entstehen kann, die das Pure greifbar macht.

Geometrisches weißes Shirt in Harmonie mit dem Yale Center of Britisch Art

Noch einmal das Yale Center for Britisch Art in Connecticut mit fantastischem Lichtspiel.

Weiche Texturen wie Sweat werden in futuristisch-minimalistischen Formen umgesetzt, geradlinige Modelle, wie Bleistiftröcke, bleiben flexibel und werden mit wolligen Stoffen kombiniert. Muster sind zurückhaltend und betonen vor allem das Konstruierte der Schnittformen.

So entsteht ein Look, der uns zwar wohlwollend einhüllt, aber trotzdem eine moderne, zukunftsweisende Silhouette entstehen lässt. Danke Louis I. Kahn!

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.