Seidentuch Accessoires in Bordeaux Rot

Haarband, Tasche, Gürtel oder Tuch: Das geht alles mit edlen Accessoires

15/07/2017

Das Wetter hält um diese Jahreszeit viele Überraschungen für uns parat. Wie schaffen wir es, ohne viel Aufwand trotzdem immer passend gekleidet zu sein? Mit den richtigen Accessoires. Dieses ist dabei besonders vielseitig:

Mit dem Allrounder Tuch als tägliches Accessoire überbrücken wir gekonnt die Zeit zwischen Sommer und Herbst. Natürlich helfen uns auch kluge Kleidungsstücke wie Übergangsjacken, Cardigan oder leichte Strickpullover. Jedoch: Das Allrounder Tuch ist die perfekte Ergänzung dazu.

Der Tag ist warm und sonnig, aber plötzlich wird es sehr windig?

Seidentuch in Schwarz und Bordeauxrot als Haarband und Kopftuch

Praktisch und schick: Das Seidentuch als Haarband.

Kein Problem! Wir schließen die Übergangsjacke und benutzen unser Allrounder Tuch als Haarband. So schützen wir nicht nur unsere Frisur vor wilden Windböen, sondern halten uns auch warm. Die meiste Energie verlieren wir nämlich über den Kopf. Aber die Zeit für Mützen ist definitiv noch nicht gekommen und ein Hut würde diese steifen Brisen auch nicht überstehen.

Gerade noch bewölkt und windig, zeigt sich beim Stadtbummel plötzlich die Sonne und es wird warm?

Seidentuch in Bordeauxrot und Schwarz

Der absolute Accessoires Allrounder: Das Seidentuch.

Das Allrounder Tuch um den Hals ist an sonnigen Tagen tatsächlich noch zu warm. Die lässige Alternative: Wir knoten das Tuch lässig an der Handtasche fest. Das sieht nicht nur elegant aus, es stimmt auch ein Accessoire, das zu jedem Outfit passen muss (die Tasche) ganz individuell auf unseren aktuellen Look ab. Dieses Spiel mit Farben und Mustern macht alle spätsommerlichen Aktivitäten – vom Sonntagsspaziergang bis hin zum Abend in der Wein-Bar – stilvoll und unkompliziert mit. Keine Tasche dabei? Auch kein Problem. Einfach das Tuch locker als Gürtel um die Taille oder durch die Gürtelschlaufen der Hose tragen. Auch so fungiert es als eleganter und doch lässiger Hingucker.

Keine Handtasche passt zum perfekten Übergangs-Outfit?

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, wir haben Lust auf neue Looks, aber keine unserer Taschen passt zu den aktuellen Neuzugängen im Kleiderschrank. Da kann das Allrounder Tuch schnell aushelfen. Mit 3 geschickten Knoten lässt sich aus dem Tuch eine schöne, seidig schwingende Tasche machen, die perfekt auf neue Farben und Muster abgestimmt ist und jederzeit auch wieder umfunktioniert werden kann. Auf Youtube gibt’s schnelle, einfache Anleitungen dazu, wie dieser Knotentrick funktioniert.

Das Halstuch, der Klassiker.

Natürlich können wir das Allrounder Tuch auch ganz klassisch so tragen, wie wir es aus den französischen Filmen der 50er oder den Streetlooks aus New York kennen. Nämlich locker um den Hals drapiert oder geknotet. Aber ist doch auch gut zu wissen, dass dieses Tuch nicht nur ein stilvoller Hingucker ist, sondern uns auch in verschiedenen Situationen eine echte Hilfe sein kann. Und falls ihr mal wieder gefragt werdet, warum ihr eigentlich so viele Halstücher besitzt, könnt ihr ja einfach auf diesen Artikel verlinken und dazu sagen: Das sind keine Halstücher. Das sind Allrounder Tücher.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.