Des Sommers neue Kleider – Moderne Sinnlichkeit

14/06/2014

Wenn wir von der Neuen Sinnlichkeit sprechen, dann spielen Kleider eine herausragende Rolle. Dem weiblichen Körper vorbehalten ist dieses Kleidungsstück ein Garant für feminine Silhouetten. Der Clou ist, dass sie detailverliebt und modern-elegant zugleich sein können. Denn Form, Volumen und Material beeinflussen den Look eines Kleides mehr als jedes andere Teil. Ein paar Beispiele:

Ein einfaches Hängerkleidchen hat eine moderne, geradlinige Silhouette. Ein leichter schwingender Stoff sorgt dabei für eleganten Schwung. Feine Minimal-Prints laden zum genauen Hinsehen ein. Schmale, feminine Holderneck-Träger wirken als sinnlicher Eye-Catcher, der die Schultern jeder Frau perfekt zur Geltung bringt.

Aber auch klassisch taillierte Kleider passen ganz hervorragend zur Neuen Sinnlichkeit. Wichtig ist dabei, dass die Taillierung schmal und variabel ist. Casual Details wie Seitentaschen und Rundhalskragen sorgen für einen modernen Twist.

Auch ein lässiger Stückfärber-Effekt passt auf sinnliche Weise zu unserem Lieblings-Trend. Als Stückfärber bezeichnet man Kleidung, die erst nach dem Zusammennähen als ganzes Teil gefärbt wird. Daraus entsteht eine sehr bewegte, individuelle Oberfläche. Auf weichen, anschmiegsamen Stoffen, wie Jersey oder gewaschener Baumwolle, kommt dieser Effekt besonders schön zur Geltung und kontrastiert harmonisch mit puristisch modernen Kleidern oder romantischen Spitzen-Details.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.